Cocktail Abend mit Steffi

Hin und wieder muss man sich mit seinem besten Freund bzw besten Freundin hinsetzen und über Themen sprechen, die sich in letzter Zeit so angesammelt haben. Bei mir uns Steffi war das so, wir haben irgendwie beide eine schwere Zeit letztens durchgemacht, aber das untereinander nicht wirklich geteilt. Deswegen haben wir uns gestern Abend auf einen bzw mehrere Cocktails getroffen, um alles zu bequatschen und zu besprechen.

Runde 1, Frozen Mojito Vs. Kiwi Sapphire, übrigens das einzige Foto von gestern Abend, da wir einfach dann soooo vertieft im Gespräch waren, dass uns Fotos für Instagram und Co recht schnuppe waren! Ich weiss aber noch, dass wir einen wirklich guten Whisky Sour hatten, der statt einem Scotch Whisky aus Schottland auf einen ein Bourbon Whiskey aus Amerika setzte und dazu noch ein Ei gab. Hab es gleich mal googlen müssen, weil das einfach sooooo gut war und bin fündig geworden:

Tipp: Statt einem Scotch Whisky aus Schottland (vom Festland und ohne Rauch) empfiehlt sich ebenso ein Bourbon Whiskey aus Amerika. Muss das Ei sein? Für den echten Boston Sour ist das Eiweiß einfach Pflicht, und es verleiht dem Drink eine vollmundigere Konsistenz.
Quelle: https://www.rumundco.de/magazin/world-cocktail-day/

Also Mädels, einen Whisky Sour mit einem Bourbon und einem Ei müsst ihr unbedingt mal probiert haben 😀

Aber für mich ist jetzt Feierabend. Es ist 3 Uhr in der Früh, ich bin mehr als nur beschwipst, wollte aber diese Zeilen hier noch im „Affekt“ schreiben, also noch in bester Stimmung und nicht morgen früh dann, wenn ich mit einem Kater aufwachen werde *g Zum Glück habe ich ein langes Wochenende, werde den Tag wohl eher auf der Couch verbringen, Netflix’n’chill und mir die dritte Staffel von Narcos reinziehen! Gute Nacht!